Schwerer Unfall mit vielen Verletzten: Bus kracht in Moia-Wagen

Hamburg - Großalarm! Bei einem schweren Unfall in Hamburg gab es am frühen Mittwochabend zahlreiche Verletzte.

Der Linienbus wurde durch den Unfall im Frontbereich schwer beschädigt.
Der Linienbus wurde durch den Unfall im Frontbereich schwer beschädigt.  © Blaulicht-News.de

Nach ersten Informationen fuhr ein Bus der Hochbahn gegen kurz nach 17.30 Uhr im Stadtteil Uhlenhorst aus bisher ungeklärter Ursache auf einen Kleinbus des Sammeltaxi-Anbieters Moia auf.

Der Kleinbus soll außerdem mit einem Auto kollidiert sein.

Der Unfall geschah auf dem Mundsburger Damm in Höhe der Papenhuder Straße.

Mindestens zehn Menschen sind verletzt. Großeinsatz für die Feuerwehr!

Nach bisher unbestätigten Informationen sollen es sogar zwölf Verletzte sein.

Zur Schwere der Verletzungen liegen keine Informationen vor. Feuerwehr und Polizei sind weiterhin im Einsatz und haben die Straße gesperrt.

Im gesamten Bereich um den Unfallort kommt es zu Verkehrsbehinderungen.

Feuerwehr und Polizei sind im Großeinsatz.
Feuerwehr und Polizei sind im Großeinsatz.  © Blaulicht-News.de

Update, 19.12 Uhr: Verletzte kommen in Krankenhäuser

Wie die Feuerwehr Hamburg auf Twitter mitteilt, kamen acht Menschen mit leichten Verletzungen in Krankenhäuser.

Langsam entspannt sich die Situation und die Einsatzkräfte rücken nach und nach ab.

Update, 19.17 Uhr: Mögliche Unfallursache

Auslöser des Unfalls könnte ein nach ersten Erkenntnissen ein Kleinwagen sein, der mit zu geringem Abstand auf die Spur des Moia-Wagens wechselte.

Daraufhin musste der Fahrer des Sammeltaxis stark bremsen und der Linienbus fuhr ihm trotz Notbremsung auf.

Dabei stürzten mehrere Menschen im Bus der Linie 17, der Richtung U-Bahn-Station Feldstraße unterwegs war.

Titelfoto: Blaulicht-News.de

Mehr zum Thema Hamburg Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0