Schock auf der Dorfstraße: Drei Teenager landen im Graben!

Hemmingstedt - Im Kreis Dithmarschen (Schleswig-Holstein) hat es am Samstagmittag einen dramatischen Autounfall gegeben. Zwei Personen wurden leicht verletzt.

Das Auto blieb einfach im Straßengraben liegen.
Das Auto blieb einfach im Straßengraben liegen.  © Frank Fühles / Westküsten-News

Gegen 12.45 Uhr befuhr ein mit zwei jungen Männern und einer jungen Frau besetzter Wagen die Straße "Hinterm Dorf". Plötzlich kam das Fahrzeug von der Straße ab.

Nach ersten Erkenntnissen hatte der Fahrer ohne Fremdeinwirkung die Kontrolle über sein Auto verloren. Der Wagen landete auf der Seite in einem Straßengraben.

Zwei der Insassen wurden bei dem Unfall leicht verletzt und in ein Krankenhaus nach Heide eingeliefert. Alle drei sind zwischen 17 und 19 Jahre alt und konnten sich bereits vor Eintreffen der Einsatzkräfte aus dem verunfallten VW befreien.

Für die Bergungsarbeiten musste die Polizei die Straße kurzfristig sperren, inzwischen ist die Fahrbahn wieder freigegeben. Die genauen Hintergründe des Unfalls müssen aber noch ermittelt werden.

Die Feuerwehr Hemmingstedt-Lieth war mit insgesamt neun Kameraden vor Ort, um die Bergung zu unterstützen und auslaufende Betriebsstoffe aufzunehmen.

Zwei Insassen mussten in ein Krankenhaus eingeliefert werden. (Symbolbild)
Zwei Insassen mussten in ein Krankenhaus eingeliefert werden. (Symbolbild)  © DPA

Titelfoto: Frank Fühles / Westküsten-News

Mehr zum Thema Hamburg Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0