Fahrradfahrer wird bei Dresden von ICE erfasst, nun fehlt jede Spur von ihm

Priestewitz (Landkreis Meißen) - Schock für einen Lokführer in Priestewitz! An einem Bahnübergang erfasste sein Zug plötzlich einen Radfahrer.

Ein ICE ist auf einer Strecke in Sachsen unterwegs. (Symbolbild)
Ein ICE ist auf einer Strecke in Sachsen unterwegs. (Symbolbild)  © DPA

Der Unfall ereignete sich am Sonntag in der Mittagszeit.

Der Fahrradfahrer überquerte gegen 11.15 Uhr den Bahnübergang Schulstraße im Ortsteil Strießen - obwohl die Halbschranken geschlossen waren und das rote Licht blinkte.

Ein herannahender ICE erfasst das Hinterrad des Drahtesels und brachte den Radler dadurch zu Fall.

Dresden-Friedrichstadt: Achtung, hier kostet Parken 6 Euro pro Stunde!
Dresden Wirtschaft Dresden-Friedrichstadt: Achtung, hier kostet Parken 6 Euro pro Stunde!

Sofort leitete der Lokführer eine Gefahrenbremsung ein und brachte seinen Zug zum Stehen.

Zu diesem Zeitpunkt hatte der Radfahrer sein demoliertes Fahrrad bereits auf die Schultern geladen und war dabei davonzulaufen.

Mit ihm war auch ein weiterer Radler unterwegs.

Im Zug wurde niemand verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 1000 Euro.

Die Polizei Dresden sucht nun Zeugen, die den Unfall mitangesehen haben.

Wer kann Angaben zum Unfall und zu dem Rennradfahrer machen?

Hinweise nimmt die Polizei in Großenhain oder in Dresden unter der Nummer 03514832233 an.

Ein Fahrradfahrer kurz vor dem Start seiner Tour (Symbolbild).
Ein Fahrradfahrer kurz vor dem Start seiner Tour (Symbolbild).  © 123RF

Mehr zum Thema Dresden Unfall: