VW-Fahrer kracht gegen Ampelmast: Feuerwehr muss Mann aus Wrack schneiden

Berlin - Heftiger Unfall in Berlin-Schöneberg: Am Mittwochabend gegen 23.30 Uhr ist ein Autofahrer in der Hauptstraße Ecke Kolonnenstraße erst in einen Ampelmast gekracht und schleuderte anschließend auf den gegenüberliegenden Bürgersteig in einen Fahrradabstellplatz.

Mit Sichtschutz wird der schwer verletze Mann in den Rettungswagen gebracht.
Mit Sichtschutz wird der schwer verletze Mann in den Rettungswagen gebracht.  © Morris Pudwell

Der späten Uhrzeit scheint es zu verdanken, dass keine Fußgänger verletzt wurden. Der VW-Golf hingegen ist nun ein Totalschaden. Bei dem Unfall riss nicht nur das linke Vorderrad ab, auch die Autobatterie schleuderte auf dem Mittelstreifen.

Mit schwerem Gerät musste die Feuerwehr den Fahrer aus dem Wrack schneiden. Der Mann wurde im Rettungswagen erstversorgt, stabilisiert und anschließend in ein Krankenhaus gebracht.

Wie es zu dem Unfall ist noch unklar. Aufgrund des starken Alkoholgeruchs im Fahrzeug wird nun überprüft ob der Fahrer betrunken war.

Die Hauptstraße war in Richtung Innsbrucker Platz mehrere Stunden für die Unfallaufnahme gesperrt.

Mit schwerem Gerät befreite die Feuerwehr den Mann aus dem Wagen.
Mit schwerem Gerät befreite die Feuerwehr den Mann aus dem Wagen.  © Morris Pudwell
Die Feuerwehr an der Unfallstelle.
Die Feuerwehr an der Unfallstelle.  © DPA

Mehr zum Thema Berlin Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0