Wieder Unfall in Disneyland: Besucher will zeigen, wie stabil Hängebrücke ist, dann passiert's

Anaheim (USA) - Am Wochenende ist im kalifornischen Disneyland wieder ein Unglück bei einer Attraktion passiert. Erst vor gut einem Monat kam es bei einer neuen Gondelbahn zu einem Unfall (TAG24 berichtete).

Eine Latte der Hängebrücke ist komplett durchgebrochen.
Eine Latte der Hängebrücke ist komplett durchgebrochen.  © Screenshot/Twitter/DisneyDragon

Da war sich ein Disneyland-Besucher etwas zu sicher: Um seinen Kindern zu zeigen, wie stabil so eine Holz-Hängebrücke ist, sprang ein Vater einmal so richtig auf ihr.

Doch dann passiert, was seiner Vorstellung nach nicht hätte passieren dürfen. So wie er wieder aufkam, gab es ein lautes Knacken. Eine Holzdiele brach sofort, das berichtet Disneyland News Today.

Wäre der Sprung nur etwas kräftiger gewesen, hätte er gut drei Etagen tief fallen und sich einige Knochen brechen können.

Besucher, die auch unter der Brücke entlanggehen können, sollen sich bei dem Knacken sofort erschrocken haben.

Darsteller und Sicherheitspersonal suchten die Familie im Disneyland in Anaheim, doch fanden sie nicht. Sie scheinen sich dabei nicht verletzt zu haben, vermutet das Personal.

Die Attraktion "Tarzans Baumhaus" ist vorerst gesperrt. Wie schnell sie repariert werden kann, ist unklar.

Die Kinder des Mannes sind nun sicher sehr vorsichtig auf Hängebrücken und werden so schnell nicht auf die Idee kommen, mit voller Kraft zu springen.

Die Disneyland-Attraktion "Tarzans Baumhaus" ist nun gesperrt. Sie gibt es nur von unten zu sehen.
Die Disneyland-Attraktion "Tarzans Baumhaus" ist nun gesperrt. Sie gibt es nur von unten zu sehen.  © 123RF/idealphotographer

Mehr zum Thema Unglück:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0