Unfall in Dresden: Junger Mann zerlegt mit PS-Monster ganze Haltestelle

Dresden - Ordentlich gescheppert hat es am späten Sonntagabend in der Nähe des Dresdner Hauptbahnhofs.

Blick auf die Unfallstelle im Dresdner Zentrum.
Blick auf die Unfallstelle im Dresdner Zentrum.  © Roland Halkasch

Nach Informationen der Polizei war ein 23-Jähriger gegen 22 Uhr mit einem 510 PS starken Mercedes-AMG auf der Wiener Straße in Richtung Hauptbahnhof unterwegs, als er in Höhe der Haltestelle "Gret-Palucca-Straße" die Kontrolle über seinen Wagen verlor.

In der Folge kam das PS-Monster ins Schleudern, krachte gegen das Geländer der Station und kam mitten auf der Fahrbahn zum Stehen.

Glücklicherweise wurde der junge Fahrer bei dem Unfall nicht verletzt.

Bislang ist noch unklar, wie es zu dem Unglück kommen konnte. Ebenfalls nicht bekannt ist bisher, ob sich noch weitere Insassen in dem Wagen befanden.

Während der Aufräumarbeiten musste die Straße in Richtung Hauptbahnhof voll gesperrt werden.

Die Ermittlungen zur genauen Unfallursache dauern an.

Der stark beschädigte Mercedes-AMG steht nach dem Unfall auf der Wiener Straße in Dresden.
Der stark beschädigte Mercedes-AMG steht nach dem Unfall auf der Wiener Straße in Dresden.  © Roland Halkasch

Mehr zum Thema Dresden Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0