Teenager (16) läuft ohne Rücksicht auf Verkehr über Straße und wird von Hyundai erfasst

Leipzig - Wieder kam es in Leipzig zu einer Kollision zwischen einem jungen Fußgänger (16) und einem Auto.

Am Montag wurde ein Schüler aus Leipzig beim Gang über die Straße von einem Auto angefahren und schwer verletzt. (Symbolbild)
Am Montag wurde ein Schüler aus Leipzig beim Gang über die Straße von einem Auto angefahren und schwer verletzt. (Symbolbild)  © DPA

Der Teenager war am Montagmittag gegen 13 Uhr auf dem Heimweg. An der Ecke Lützner Straße/Höhe Kiewer Straße, im Bereich der Straßenbahnhaltestelle, lief er über die Lützner Straße, ohne den Verkehr zu beachten. Ein Hyundai-Fahrer (50) konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste den Jungen.

Der Fußgänger wurde bei dem Crash schwer verletzt und wurde mit einem Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Am Hyundai entstand ein Schaden in Höhe von etwa 2000 Euro.

In den vergangenen Wochen kam es vermehrt zu Unfällen zwischen Fußgängern und Pkw. Im Dezember kam ein Passant ums Leben, da er von einem Lkw übersehen wurde (TAG24 berichtete). Ebenfalls im Dezember wurden zwei ältere Damen auf dem Innenstadtring von einem Mercedes angefahren und verletzt (TAG24 berichtete).

Vor zwei Wochen starb ein Schüler, nachdem er im Ranstädter Steinweg von einem Mercedes erfasst worden war (TAG24 berichtete).

Mehr zum Thema Leipzig Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0