Entgleist: Lkw rammt KVB-Bahn aus den Schienen!

Köln - Ein Lkw hat am Montagmorgen eine Bahn der Kölner Verkehrsbetriebe in Deutz aus den Schienen gerammt. Die Bahn der Linie 7 entgleiste.

Die Bahn der KVB erlitt an der Front einen Schaden, sprang aus den Schienen.
Die Bahn der KVB erlitt an der Front einen Schaden, sprang aus den Schienen.  © Miklos Laubert/bf-koeln-einsaetze.de

Der Unfall ereignete sich nach TAG24-Informationen gegen 10.30 Uhr auf der Siegburgerstraße in Köln-Deutz. In der Höhe Severinsbrücke krachte ein LKW im Frontbereich in eine KVB-Bahn mit Fahrtrichtung Frechen.

Die Bahn entgleiste durch den Aufprall und stoppte auf der Straße. Die Feuerwehr, Mitarbeiter der KVB und die Polizei sicherten die Unfallstelle ab.

Menschen wurden nach ersten Informationen nicht verletzt.

Per Kran wurde die entgleiste Bahn zurück in die Schienen gehoben.

Gegen 11 Uhr war die Unfallstelle wieder frei. Die Bahnen fuhren laut KVB im Anschluss noch in unregelmäßigen Zeitabständen.

Update, 17.33 Uhr

Zwei Fahrgäste - ein 53 Jahre alter Mann und eine 40-Jährige - stürzten bei dem Aufprall am Montagmorgen und wurden leicht verletzt, wie die Polizei mitteilte. Der Bahnfahrer erlitt einen Schock.

Den Angaben zufolge war der Lastwagen beim Abbiegen mit der querenden Stadtbahn kollidiert, wodurch diese entgleiste.

Rettungskräfte behandelten die Verletzten. Spezialisten der Kölner Verkehrs-Betriebe (KVB) bockten die leicht beschädigte Bahn hoch und setzten sie wieder auf die Schienen.

Mit einem Kran wurde die Bahn wieder in die Schienen gehoben.
Mit einem Kran wurde die Bahn wieder in die Schienen gehoben.  © Miklos Laubert/bf-koeln-einsaetze.de

Titelfoto: Miklos Laubert/bf-koeln-einsaetze.de

Mehr zum Thema Köln Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0