Vollsperrung! Auto kippt nach Crash in Leipzig auf die Seite

Leipzig - Nach dem Straßenbahn-Unfall am Leipziger Hauptbahnhof hat sich nicht unweit davon kurze Zeit später ein weiterer schwerer Crash ereignet.

Dieser Citroen stieß auf der Leipziger Adenauerallee mit einem entgegenkommenden Auto zusammen.
Dieser Citroen stieß auf der Leipziger Adenauerallee mit einem entgegenkommenden Auto zusammen.  © Einsatzfahrten Leipzig

Kurz nach 19 Uhr wurden die Rettungskräfte am Samstagabend zur Adenauerallee/Bundesstraße 6 alarmiert.

Dort waren ein Citroen und ein entgegenkommender Wagen kollidiert. Dadurch geriet Letzterer ins Schleudern und kippte auf die Seite. Auf der Fahrerseite liegend kam der Kleinwagen zum Stehen. Kurz zuvor rempelte er noch einen VW an.

Zunächst rückten die Kameraden der Feuerwehr wegen einer laut Erstmeldung eingeklemmten Person aus. "Dies bestätigte sich vor Ort jedoch nicht", so ein Sprecher aus der Leipziger Feuerwehrleitstelle.

Ob es Verletzte gibt, ist noch unklar. Auch die Unfallursache steht noch nicht fest.

Die Adenauerallee musste für die Zeit der Rettungs- und Bergungsarbeiten vollgesperrt werden.

XX
XX  © Einsatzfahrten Leipzig

Mehr zum Thema Leipzig Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0