Unfall am Hauptbahnhof: 22-Jähriger rauscht Blitzer um und landet im Krankenhaus!

Leipzig - Der macht erstmal keine Fotos mehr: Ein 22-Jähriger ist Freitagabend mit seinem Auto gegen einen Blitzer nahe des Leipziger Hauptbahnhofes gerauscht. Der Fahrer erlitt schwere Verletzungen.

Unfall auf der B87 nahe des Leipziger Hauptbahnhofs.
Unfall auf der B87 nahe des Leipziger Hauptbahnhofs.  © Einsatzfahrten Leipzig

Wie die Polizei am Samstag mitteilte, war der junge Mann mit seinem VW Polo auf der B87 in stadtauswärtiger Richtung unterwegs.

An der Kreuzung mit der Straße Sachsenseite kam er plötzlich aus bisher ungeklärten Gründen nach links von der Fahrbahn ab und krachte frontal gegen den Blitzer.

Da er nicht angeschnallt war, zog sich der 22-Jährige schwere Verletzungen am Kopf zu und kam in ein Krankenhaus.

Der Blitzer wurde aus seiner Verankerung gerissen und ist laut Polizei zumindest vorerst nicht mehr funktionsfähig.

Der Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden.

Ein 22-Jähriger war mit seinem Auto gegen einen Blitzer an der Kreuzung mit der Straße Sachsenseite gerauscht. Der Mann erlitt schwere Verletzungen.
Ein 22-Jähriger war mit seinem Auto gegen einen Blitzer an der Kreuzung mit der Straße Sachsenseite gerauscht. Der Mann erlitt schwere Verletzungen.  © Einsatzfahrten Leipzig

Mehr zum Thema Leipzig Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0