BMW schleudert gegen Krankenwagen: So kam es zum schweren Unfall in Leipzig

Leipzig - Nach einem schweren Unfall am Mittwochabend im Leipziger Südosten (TAG24 berichtete) hat die Polizei nun neue Informationen zum Hergang veröffentlicht.

Am Mittwochabend war es zu einem schweren Unfall im Leipziger Südosten gekommen.
Am Mittwochabend war es zu einem schweren Unfall im Leipziger Südosten gekommen.  © Einsatzfahrten Leipzig

So teilte die Behörde mit, dass der Fahrer (34) des beteiligten Kia trotz roter Ampel versucht hatte, die Kreuzung Zwickauer Straße/Richard-Lehmann-Straße zu queren. Dort habe zu diesem Zeitpunkt (etwa gegen 18 Uhr) bereits ein 77-Jähriger mit seinem BMW gestanden und nach links abbiegen wollen.

Der BMW habe den Kia nicht passieren lassen, so die Polizei. Daraufhin sei es zur Kollision beider Autos gekommen.

Diese fiel so heftig aus, dass der BMW gegen einen ebenfalls an der Kreuzung stehenden Rettungswagen geschleudert wurde.

Die Insassen des Kia wurden schwer verletzt, der BMW-Fahrer erlitt leichte Verletzungen.

Die Polizei schätzt den Schaden auf einen fünfstelligen Betrag.

Ein Kia und ein BMW waren kollidiert. Daraufhin wurde der BMW gegen einen Krankenwagen geschleudert.
Ein Kia und ein BMW waren kollidiert. Daraufhin wurde der BMW gegen einen Krankenwagen geschleudert.  © Einsatzfahrten Leipzig

Mehr zum Thema Leipzig Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0