5 Verletzte: Lkw kracht in Linienbus mit 15 Fahrgästen

Hamburg - An der Autobahnauffahrt der A25 kam es in Fahrtrichtung Hamburg zu einem Unfall zwischen einem Lkw einer Spedition und einem Linienbus.

Die Unfallaufnahme durch die Beamten führte scheinbar nur zu leichten Verkehrsbehinderungen.
Die Unfallaufnahme durch die Beamten führte scheinbar nur zu leichten Verkehrsbehinderungen.  © René Schröder

Ein nach ersten Informationen aus Richtung Lüneburg kommender Lkw wollte offenbar gerade auf die Autobahn 25 abbiegen, als er an einer roten Ampel halten musste.

Von der Polizei nicht bestätigten Informationen zufolge fuhr der Fahrer des Lkw aus noch ungeklärten Gründen plötzlich doch über Rot.

Augenzeugen vermuteten, dass der Fahrer seine Ampel mit einer grün anzeigenden Abbiegerampel verwechselt haben könnte.

In diesem Moment fuhr der aus Geesthacht kommende Bus die Kreuzung ein, woraufhin der LKW den Bus so heftig rammte, das die Seitenscheiben des Busses barsten.

Die Polizei hatte den Gesamtschaden an beiden Fahrzeugen vor Ort angeblich auf etwa 30.000 Euro geschätzt.

In dem Bus der Linie 8800, die von Geesthacht zum Bahnhof Bergedorf fährt, befanden sich zum Unfallzeitpunkt mindestens 15 Fahrgäste und der Busfahrer. Fünf der Insassen wurden bei dem Crash leicht verletzt, wie die Polizei TAG24 bestätigen konnte.

Für die Unfallaufnahme und Bergung war in Richtung Hamburg zeitweise nur eine Fahrspur frei, sodass es zu leichten Verkehrsbehinderungen kam.

Nach dem Unfall sieht der Bus dermaßen demoliert aus, dass es an ein Wunder grenzt, dass niemand schlimmer verletzt wurde.
Nach dem Unfall sieht der Bus dermaßen demoliert aus, dass es an ein Wunder grenzt, dass niemand schlimmer verletzt wurde.  © René Schröder

Mehr zum Thema Hamburg Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0