Unfall mit Linienbus in der City: Mann lebensgefährlich verletzt!

Hamburg - In der Hamburger Innenstadt wurde am Mittwoch ein Fußgänger von einem Linienbus angefahren und lebensgefährlich verletzt.

Einsatzkräfte stehen am Unfallort in der Mönckebergstraße.
Einsatzkräfte stehen am Unfallort in der Mönckebergstraße.  © JOTO

Der Mann sei in ein Krankenhaus gebracht worden, sagte eine Polizeisprecherin am Nachmittag. Der Unfall hatte sich gegen 13 Uhr in der Mönckebergstraße ereignet, in der sich zahlreiche Geschäfte befinden.

Beteiligt war der Schnellbus 36 in Richtung Blankenese.

Das bewusstlose Opfer wurde am Einsatzort von Rettungsassistenten und einem Notarzt behandelt und anschließend zur weiteren Versorgung in die Asklepios Klinik St Georg transportiert. Mindestens eine Person musste mit einem Schock behandelt werden.

Wie es zu dem Unglück kam, war zunächst unklar. Die Polizei ermittelt nun den Unfallhergang.

Erst am Sonntag hatte es bereits einen Unfall mit einem Linienbus in der Hamburger Innenstadt gegeben (TAG24 berichtete).

Nach einer Notbremsung des Busfahrers mussten 18 Menschen notärztlich untersucht werden, 5 Personen kamen mit Verletzungen ins Krankenhaus.

Vor einer Woche wurden zudem fünf Personen bei einem Unfall zwischen einem Linienbus und einem Lastwagen verletzt (TAG24 berichtete).

Update, 19.15 Uhr

Nach Medienberichten soll es sich bei dem Unfallopfer um einen 21-jährigen Mann handeln.

Titelfoto: JOTO

Mehr zum Thema Hamburg Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0