Frontalcrash durch Geisterfahrer! 78-Jährige stirbt an der Unfallstelle

Meiningen - Am Montag ist es zu einem tödlichen Unfall gekommen. Bei einem Frontalcrash zwischen zwei Autos verstarb eine 78-jährige Frau an ihren Verletzungen.

Die Rettungskräfte konnten nichts mehr für die 78-jährige Frau machen. (Symbolbild)
Die Rettungskräfte konnten nichts mehr für die 78-jährige Frau machen. (Symbolbild)  © 123RF

Auf der Dreißigacker Straße bei Meiningen kam es zu dem tödlichen Unfall. Eine 30-jährige Fahrerin fuhr von Dreißigacker kommend Richtung Meiningen und damit in die falsche Richtung, da sie entgegengesetzt eine Einbahnstraße befuhr.

In einer abgesperrten Engstelle kam es dann zu dem tödlichen Unfall!

Eine 78-jährige Frau war mit ihrem Auto aus der anderen Richtung kommend unterwegs nach Dreißigacker und hatte keine Chance mehr, dem entgegenkommenden Fahrzeug auszuweichen.

Beide Autos krachten frontal ineinander und die 78-jährige Frau wurde dabei schwer verletzt. So sehr, dass die Rettungskräfte nichts mehr für die Frau machen konnten. Sie verstarb noch an der Unfallstelle.

Das Unglück ist auf der dieser Straße leider keine Seltenheit. Seit August ist die steile und enge Straße wegen Rissen in der Fahrbahn eine Einbahnstraße und immer wieder kommt es trotz Verkehrszeichen zu Falschfahrern. In diesem Fall endete die Geschichte tödlich.

Der genaue Unfallhergang muss nun von der Polizei analysiert und überprüft werden.

Seit August ist die Straße wegen Arbeiten an der Fahrbahn nur in eine Richtung befahrbar. (Symbolbild)
Seit August ist die Straße wegen Arbeiten an der Fahrbahn nur in eine Richtung befahrbar. (Symbolbild)  © 123RF

Titelfoto: 123RF

Mehr zum Thema Thüringen Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0