Unfall mit Buttersäure: Oberschule in Glauchau evakuiert

Glauchau - Die Wehrdigtschule in Glauchau musste am Mittwochnachmittag evakuiert werden. Grund dafür ist ein Unfall im Chemieunterricht.

Die Feuerwehr geht mit Schutzanzügen in den Unterrichtsraum und neutralisiert die Säure.
Die Feuerwehr geht mit Schutzanzügen in den Unterrichtsraum und neutralisiert die Säure.  © Andreas Kretschel

Laut Aussagen der Polizei hatte offenbar ein Lehrer im Chemieunterricht eine Glasflasche mit Buttersäure fallen gelassen.

Buttersäure hat einen sehr unangenehmen Geruch. Die Säure kann zu extremen Reizungen der Lunge führen. Weiterhin kann sie erhebliche Verätzungen auf der Haut auslösen.

Das Glas zerbrach dabei und die gefährliche Buttersäure breitete sich aus. Angaben zufolge soll sich der Geruch in der kompletten Schule ausgebreitet haben. Nachdem die Feuerwehr eintraf, musste gesamte Schule evakuiert werden. Alle Schüler und Lehrer wurden nach Hause geschickt.

Bei dem Unfall gab es laut Polizeiangaben keine Verletzten.

Die Feuerwehr musste anrücken. Die gesamte Oberschule musste evakuiert werden (Symbolbild).
Die Feuerwehr musste anrücken. Die gesamte Oberschule musste evakuiert werden (Symbolbild).  © 123RF/aufortjerome

Mehr zum Thema Zwickau:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0