Trotz Nebel und Kurve: 20-Jähriger überholt Lkw und baut Unfall

Es herrschte schlechte Sicht, als der 20-Jährige überholen wollte.
Es herrschte schlechte Sicht, als der 20-Jährige überholen wollte.  © Polizei Höxter

Höxter - Weil ein 20-jähriger Autofahrer am Montagmorgen offensichtlich die Sichtverhältnisse unterschätzte, baute er auf der B64 zwischen Höxter und Brakel einen folgenschweren Unfall, bei dem ein 57-Jähriger schwer verletzt wurde.

Nach ersten Ermittlungen der Polizei soll der junge Mann aus Bad Driburg in einer Kurve trotz schlechter Sicht wegen Nebels versucht haben, einen Lkw zu überholen.

Während des Überholmanövers kam ihm ein Audi A3 entgegen. Der 57-jährige Fahrer konnte nicht mehr ausweichen, sodass beide Autos frontal zusammenprallten.

Dabei erlitt der Audi-Fahrer schwere Verletzungen. Auch der 20-jährige Unfallverursacher wurde verletzt. Im Gegensatz zu dem 57-Jährigen konnte er das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung wieder verlassen.

Während der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen wurde die B64 teilweise für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Der Sachschaden beträgt rund 12.000 Euro.

Titelfoto: Polizei Höxter


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0