Auf dem Weg zum Schlachthof: 2000 Hühner und 90 Schweine verunglückt

Neustadt-Glewe - Ein mit rund 2000 Hühnern beladener Lastwagen ist am Montagmorgen bei Neuhof (Kreis Ludwigslust-Parchim) auf dem Weg zu einem Schlachtbetrieb verunglückt.

Mitarbeiter einer Bergungsfirma sichern die Transportkäfige die neben der Ortsverbindungsstraße liegen.
Mitarbeiter einer Bergungsfirma sichern die Transportkäfige die neben der Ortsverbindungsstraße liegen.  © Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa

Nach Polizeiangaben kippte der Lastwagen-Anhänger nach einem Ausweichmanöver um.

Der Fahrer habe einem entgegenkommenden Auto ausweichen müssen und dabei die Kontrolle über den Lastwagen verloren.

Ein Großteil der Tiere sei bei dem Unfall verendet, andere hätten notgeschlachtet werden müssen.

Laut Polizei entstand ein Sachschaden von rund 30.000 Euro. Der Lastwagen-Fahrer blieb unverletzt.

Ebenfalls am Montagmorgen war in Loxstedt im Landkreis Cuxhaven bereits ein Schweinetransporter mit rund 90 Tieren an Bord verunglückt.

Der 48 Jahre alte Fahrer war auf dem Weg zum Schlachthof aus bisher unbekannten Umständen mit seinem Laster in einer Kurve von der Straße abgekommen, sagte ein Polizeisprecher.

Die Zugmaschine kippte um. Der Fahrer wurde mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Der Anhänger mit den Tieren wurde beschädigt, mehrere Schweine mussten notgeschlachtet werden.

Einige Tiere liefen von der Unfallstelle weg, konnten aber wenig später von Polizei und Anwohnern eingefangen werden.

Ein Huhn steht auf einem Transportkäfig.
Ein Huhn steht auf einem Transportkäfig.  © Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa

Titelfoto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0