Kopf eingeklemmt! Frau stürzt mit Auto in die Tiefe

Norderstedt - In Norderstedt, nördlich von Hamburg, ist am Mittwoch eine Frau mit ihrem Auto rund fünf Meter in die Tiefe gestürzt.

Die Frau durchbrach mit ihrem Fahrzeug eine Absperrung und stürzte in die Tiefe.
Die Frau durchbrach mit ihrem Fahrzeug eine Absperrung und stürzte in die Tiefe.  © Feuerwehr Norderstedt

Wie die Feuerwehr mitteilte, hatte die Fahrerin aus bislang unbekannter Ursache eine Absperrung durchbrochen und in eine Baugrube gestürzt. Das Auto kippte am Unfallort nahe der Quickborner Straße auf die Seite, die Frau konnte das Fahrzeug aus eigener Kraft nicht mehr verlassen.

"Die Fahrerin war mit ihrem Kopf zwischen der Dachreling und dem Boden eingeklemmt", heißt es in dem Bericht der Feuerwehr.

Zum Glück bemerkten Zeugen den Unfall und alarmierten den Notruf. Rettungskräfte sicherten das Auto zunächst davor, weiter abzurutschen.

Hitzewelle rollt auf Hamburg zu: Vorher wird es nochmal kühl
Hamburg Wetter Hitzewelle rollt auf Hamburg zu: Vorher wird es nochmal kühl

Anschließend befreiten sie die Frau. Sie wurde in ein Krankenhaus gebracht. Über die Schwere ihrer Verletzungen ist bislang nichts bekannt.

Der Einsatz der Feuerwehr mit insgesamt 32 Einsatzkräften war nach knapp zwei Stunden beendet. Die Unfallursache ermittelt nun die Polizei.

Einsatzkräfte sicherten erst das Auto und befreiten dann die Frau aus ihrem Wagen.
Einsatzkräfte sicherten erst das Auto und befreiten dann die Frau aus ihrem Wagen.  © Feuerwehr Norderstedt

Mehr zum Thema Hamburg Unfall: