Auto stürzt vier Meter in die Tiefe! Anwohner retten Fahrer

Das Auto war einen Abhang hinuntergestürzt, der Fahrer konnte sich nicht mehr selbst befreien.
Das Auto war einen Abhang hinuntergestürzt, der Fahrer konnte sich nicht mehr selbst befreien.

Olbernhau - Nach einem schockierenden Anblick haben Anwohner im erzgebirgischen Olbernhau am späten Sonnabend blitzschnell gehandelt und so wohl Schlimmeres verhindert.

Denn als gegen 22:15 Uhr ein alter Mercedes auf der Saydaer Straße stadteinwärts unterwegs war, kam das Fahrzeug plötzlich rechts von der Fahrbahn ab.

Anschließend rollte der Pkw rückwärts und stürzte rund vier Meter einen Abhang hinunter - genau in den Garten einiger anliegender Häuser.

Deren Bewohner zögerten keine Sekunde, als sie das Auto auf der Seite liegen sahen und sicherten den Mercedes mit einigen Baumstämmen ab, so dass das Fahrzeug nicht noch weiter umkippen und eventuell sogar den Fahrer unter sich begraben konnte.

"Bei unserem Eintreffen hatten Anwohner den PKW mit Holzstämmen notgesichert und so ein weiteres Kippen des Fahrzeuges verhindert. Der Fahrzeugführer war nicht eingeklemmt, konnte den PKW aber auch nicht aus eigener Kraft verlassen", erklärte Steffen Kliem, Einsatzleiter der Freiwilligen Feuerwehr Olbernhau.

Nach kurzer ambulanter Behandlung konnte der Fahrer die Unfallstelle zum Glück eigenständig verlassen. Die Polizei hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.

Als die Feuerwehr eintraf, hatten die Bewohner den alten Mercedes bereits selbst mit Baumstämmen gesichert.
Als die Feuerwehr eintraf, hatten die Bewohner den alten Mercedes bereits selbst mit Baumstämmen gesichert.
Krankenwagen und Notarzt rückten an, doch der Unfallverursacher musste nicht ins Krankenhaus eingeliefert werden.
Krankenwagen und Notarzt rückten an, doch der Unfallverursacher musste nicht ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Fotos: Kristian Hahn


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0