Weil der Hang zu steil war: Rasentraktor begräbt Fahrer (57) unter sich

Oschatz - Ein 57-Jähriger verunglückte am Dienstagnachmittag beim Rasenmähen in Oschatz. Der Mann hatte versucht, einen Hang zu mähen. Dabei wurde er von seinem Rasentraktor begraben.

Die Polizei ermittelt nun in dem Fall. (Symbolbild)
Die Polizei ermittelt nun in dem Fall. (Symbolbild)  © 123RF

Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich der Vorfall gegen 14.22 Uhr.

Der Mann habe mit dem Rasentraktor ein an einem Hang gelegenes Firmengelände gemäht. Diese hatte jedoch unter anderem einen Höhenunterschied von etwa drei Metern, so die Behörde.

Darüber hinaus soll die Beschaffenheit des Geländes weitere Herausforderungen mit sich gebracht haben.

All dies sollte dem Mann letztendlich zum Verhängnis werden.

Er verlor während des Mähens das Gleichgewicht und rutschte samt Traktor den Hang hinab.

Der Mann habe noch versucht, sich mit einem Sprung von dem Traktor zu retten. Dabei stürzte das Gefährt jedoch auf ihn, was neben einer sichtbaren Kopfverletzung möglicherweise auch zu schweren inneren Verletzungen führte.

Ein Rettungshubschrauber brachte den Mann zur medizinischen Versorgung in eine Leipziger Klinik.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Mehr zum Thema Leipzig Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0