Ford kracht in Kaufland-Wand

Hier war der Ford dann doch völlig falsch.
Hier war der Ford dann doch völlig falsch.

Von Daniel Förster

Pirna - Eine Ford-Fahrerin hat am Sonntagnachmittag in Pirna-Sonnenstein den Kaufland-Werbeslogan „Hier bin ich richtig!“ zu wörtlich genommen. Sie krachte mit ihrem Wagen aus bislang ungeklärter Ursache direkt an das SB-Warenhaus - unmittelbar neben eine Werbeplane, auf der auch selbiger Spruch stand.

Die 22-Jährige wollte nach eigenen Angaben auf dem leeren Parkplatz mit dem Pkw gegen den Uhrzeigersinn um einen eingefassten kleineren Baum herumfahren und drehen.

Aus bislang ungeklärter Ursache schlug sie jedoch plötzlich das Lenkrad nach rechts ein und gab Gas. Die junge Frau verlor anschließend die Kontrolle über den Ford.

Die Polizei ermittelt zur Unfallursache.
Die Polizei ermittelt zur Unfallursache.

Das Auto fuhr etwa 15 Meter in Richtung mehrerer markierter Stellflächen neben einem Döner-Imbiss-Hänger, krachte über einen Bordstein und prallte frontal an die neu mit Wellblech verkleidete Hausmauer, hinter der sich die Leergutannahme des Marktes befindet.

Bei dem Aufprall gingen die Airbags auf, der Frontbereich des Autos wurde erheblich beschädigt. Fahrerin und Beifahrerin wurden vom Rettungsdienst versorgt und in das Klinikum Pirna gebracht.

Ein Junge auf der Rückbank blieb unverletzt.

Fest steht: Alkohol oder Drogen spielten keine Rolle. Übrigens: Das Kaufland hatte an diesem Sonntag geschlossen. Der Parkplatz war leer.

Der Frontbereich des Autos wurde stark beschädigt.
Der Frontbereich des Autos wurde stark beschädigt.

Fotos: Daniel Förster


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0