Schwerer Unfall: 6-Jähriger wird von Motorhaube geschleudert

Ein Notarzt versorgte den kleinen Jungen vor Ort.
Ein Notarzt versorgte den kleinen Jungen vor Ort.  © Polizei Bielefeld

Bielefeld - Ein sechsjähriges Kind wurde am Donnerstagnachmittag bei einem Verkehrsunfall in Bielefeld-Jöllenbeck schwer verletzt.

Wie die Polizei mitteilte, war ein 65-jähriger Bielefelder mit seinem VW Golf gegen 16.15 Uhr auf der Eickumer Straße stadteinwärts unterwegs.

Auf Höhe der Haltestelle "Antaresstraße" lief nach ersten Ermittlungen wohl plötzlich der kleine Junge von links nach rechts über die Straße. Der Fahrer konnte nicht mehr ausweichen, sodass das Auto den Jungen bei voller Fahrt erwischte.

Der Sechsjährige prallte auf die Motorhaube und wurde von da aus zurück auf die Straße geschleudert. Ein alarmierter Notarzt, der mit einem Rettungshubschrauber kam, behandelte das schwer verletzte Kind.

Anschließend kam der Junge in Begleitung seiner Mutter per Rettungswagen ins Kinderkrankenhaus. Der Autofahrer blieb bei dem Unfall unverletzt.

An seinem VW entstand lediglich ein leichter Schaden. Während der Unfallaufnahme musste die Eickumer Straße komplett gesperrt werden.

Titelfoto: Polizei Bielefeld


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0