Heftiger Unfall mit drei Autos in Löbtau: komplette Kreuzung dicht

Dresden - In Löbtau wurde die Kreuzung Reisewitzer/Mohorner Straße nach einem Unfall gesperrt.

Der rechte Kleinwagen krachte wahrscheinlich in den mittleren Kombi und schob diesen gegen den orangenen Wagen.
Der rechte Kleinwagen krachte wahrscheinlich in den mittleren Kombi und schob diesen gegen den orangenen Wagen.  © Tino Plunert

Um 12.30 Uhr kam es zu einem Zusammenstoß von drei Autos auf der Reisewitzer Straße, an der Ecke zur Mohorner Straße, teilte die Polizei mit.

Bei dem Unfall wurde niemand verletzt, die drei Autos erlitten jedoch Blechschäden. Der Gesamtschaden belaufe sich ersten Information zufolge auf etwa 30.000 Euro.

Da die Autos abgeschleppt werden müssen, ist die Kreuzung derzeit noch voll gesperrt. An der Stelle kann man weder die Reisewitzer, noch die Mohorner Straße befahren, so die Polizei.

Zum Unfallhergang wird derzeit noch ermittelt. Vor Ort heißt es, die tiefstehende Sonne soll schuld gewesen sein, dass ein linksabbiegender Fahrer die anderen Autos nicht sah und deshalb ein Fahrzeug auf ein drittes schob.

Wie lange die Sperrung noch besteht, ist unklar. Für die Dauer leiten die Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) ihre Buslinien 62 und 85 um. Die Haltestelle "Mohorner Straße" wird deshalb im Moment nicht angefahren.

Update, 14.43 Uhr: Die Sperrung wurde nun aufgehoben.

Die Kreuzung ist wieder befahrbar und auch die Busse sind wieder auf ihren normalen Routen unterwegs.

Alle drei Autos erlitten heftige Schäden.
Alle drei Autos erlitten heftige Schäden.  © Tino Plunert
An dieser Stelle geschah der Unfall.
An dieser Stelle geschah der Unfall.  © Screenshot/Google Maps

Mehr zum Thema Dresden Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0