Polizist wird bei Einbrecher-Jagd gerammt und eingeklemmt

Kerpen / NRW - Bei einem schweren Unfall in Kerpen ist ein Polizist im Einsatz schwer verletzt worden. Drei weitere Unfallbeteiligte wurden leicht verletzt. Der Unfall ereignete sich gegen 21 Uhr auf der Kerpener Straße.

Der Streifenwagen prallte mit einem anderen Auto zusammen, dann gegen eine Hauswand.
Der Streifenwagen prallte mit einem anderen Auto zusammen, dann gegen eine Hauswand.  © Jan Ohmen

Laut Polizei fuhren insgesamt zwei Streifenwagen auf der Kerpener Straße unter Blaulicht und Martinshorn zu einem Einbruch in Sindorf.

Ein entgegenkommender Autofahrer wollte von der Kerpener Straße nach links in eine Einfahrt abbiegen. Dabei übersah der Fahrer (22) des grauen Mercedes offenbar den zweiten Polizeiwagen.

Der Fahrer ließ laut Polizei den ersten Streifenwagen vorbei und fuhr dann zum Abbiegen los. Dabei übersah er den zweiten Polizisten (50) in seinem Auto. Die Autos kollidierten, der Streifenwagen prallte frontal gegen eine Hauswand.

Der graue Mercedes des 22-Jährigen schleuderte zurück auf die Fahrbahn und stieß dort mit einem hinter ihm fahrenden Fahrzeug eines 19-Jährigen zusammen.

Der Polizist wurde bei dem Unfall eingeklemmt. Kameraden der Feuerwehr Kerpen konnten den Mann aus seinem Auto befreien. Er kam per Rettungswagen mit schweren Verletzungen in eine Uniklinik.

Der 22-jährige Fahrer, seine Beifahrerin und eine weitere Mitfahrerin verletzten sich leicht, so ein Sprecher der Polizei in der Nacht zu Sonntag.

Die Autos erlitten bei dem Unfall einen Totalschaden. Die Fassade des Hauses wurde ebenfalls beschädigt. Die Ermittlungen laufen.

Der Fahrer des grauen Mercedes hatte laut Polizei den zweiten Polizeiwagen samt Blaulicht übersehen.
Der Fahrer des grauen Mercedes hatte laut Polizei den zweiten Polizeiwagen samt Blaulicht übersehen.  © Jan Ohmen
Den Rettern bot sich ein Trümmerfeld auf der Kerpener Straße.
Den Rettern bot sich ein Trümmerfeld auf der Kerpener Straße.  © Vincent Kempf
Die Feuerwehr Kerpen konnte den schwerverletzten Polizisten aus seinem Dienstwagen befreien und retten.
Die Feuerwehr Kerpen konnte den schwerverletzten Polizisten aus seinem Dienstwagen befreien und retten.  © Miklos Laubert/bf-koeln-einsaetze.de

Titelfoto: Jan Ohmen

Mehr zum Thema Köln Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0