Auto rast frontal in mit Kindern besetzten Schulbus

Altenkunstadt - Am Mittwochmorgen ist es in der Ortsdurchfahrt vom oberfränkischen Altenkunstadt (Landkreis Lichtenfels) zu einem schweren Unfall gekommen.

Der Autofahrer war nach ersten Erkenntnissen der Ermittler in den Gegenverkehr geraten und mit dem Schulbus kollidiert.
Der Autofahrer war nach ersten Erkenntnissen der Ermittler in den Gegenverkehr geraten und mit dem Schulbus kollidiert.  © DPA

Ein Schulbus und ein Auto rauschten gegen 13 Uhr frontal ineinander.

In dem Bus befanden sich zwölf Kinder - diese blieben glücklicherweise unverletzt.

Der Busfahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt, wie ein Polizeisprecher mitteilte.

Der Autofahrer kam nicht so glimpflich davon: Er wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Er war nach ersten Erkenntnissen der Ermittler mit seinem Auto in den Gegenverkehr geraten und mit dem Schulbus kollidiert.

Angaben zur Identität der Beteiligten konnte der Sprecher zunächst nicht machen. Der Sachschaden wird auf circa 50.000 Euro geschätzt.

Der Autofahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt.
Der Autofahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt.  © NEWS5 / Merzbach

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0