Autofahrerin fährt von Sonne geblendet auf Zebrastreifen in Frau und drei Kinder

Schwäbisch Hall - Eine 59-jährige Mercedes-Fahrerin fuhr am Donnerstag im baden-württembergischen Schwäbisch Hall (bei Stuttgart) auf der Karl-Kurz-Straße in Richtung Michelbach.

Die vier Verletzten mussten vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. (Symbolbild)
Die vier Verletzten mussten vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. (Symbolbild)  © DPA

Wie die Polizei TAG24 mitteilte, wurde sie durch die tiefstehende Sonne geblendet und übersah eine Frau, die zusammen mit drei Kindern die Straße am dortigen Zebrastreifen überqueren wollte.

Die Autofahrerin konnte nicht mehr anhalten und kollidierte mit den Fußgängern.

Dabei wurde die 37-jährige Frau schwer verletzt. Zwei Mädchen (4 und 10 Jahre alt) und ein Junge (1 Jahr alt) erlitten leichte Verletzungen.

Alle Unfallopfer wurden vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

Gerade in den frühen Morgen- und Abendstunden sollten Autofahrer bei tiefstehender Sonne besonders aufmerksam sein und die Geschwindigkeit anpassen.

Bei tiefstehender Sonne gilt im Straßenverkehr besondere Vorsicht. (Symbolbild)
Bei tiefstehender Sonne gilt im Straßenverkehr besondere Vorsicht. (Symbolbild)  © 123RF

Titelfoto: 123RF

Mehr zum Thema Stuttgart Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0