Lkw-Fahrer kracht ungebremst in wartende Autos: Zwei Verletzte

Der Fahrer übersah anscheinend das Stauende. (Symbolbild)
Der Fahrer übersah anscheinend das Stauende. (Symbolbild)  © 123RF

Bielefeld - Auf der Otto-Brenner-Straße in Bielefeld kam es am Dienstagnachmittag gegen 14.40 Uhr zu einem heftigen Unfall.

Ein 48-jähriger Lkw-Fahrer übersah das Stauende an der Kreuzung Schweriner an einer roten Ampel. Die Polizei geht davon aus, dass der Mann ungebremst in die wartenden Fahrzeuge raste.

Er fuhr auf das Heck eines 5er BMW auf. Dieser wurde durch den heftigen Aufprall gegen einen Peugeot 205 geschoben, der wiederum auf einen 1er BMW krachte.

Bei dem Crash wurden der 37-jährige Fahrerin des 5er BMW und seine Beifahrerin verletzt. Sie mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Alle anderen Beteiligten blieben unverletzt.

Sowohl der 5er BMW als auch der Peugeot waren nicht mehr fahrbereit. Sie wurden abgeschleppt. Es kam zu starken Verkehrsbehinderungen, weil die rechte Fahrspur Richtung Oldentruper Straße für rund 45 Minuten gesperrt werden musste.

Der Gesamtschaden wird auf rund 20.000 Euro geschätzt.

Titelfoto: 123RF


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0