Mann bleibt mit Rad in Tram-Gleis hängen und verletzt sich schwer

Ein Bluttest soll klären, ob der Mann mit Alkohol im Blut unterwegs war. (Symbolbild)
Ein Bluttest soll klären, ob der Mann mit Alkohol im Blut unterwegs war. (Symbolbild)  © dpa (Symbolbild)

Berlin - Am Dienstagabend ist ein 38-Jähriger in Berlin-Mitte mit seinem Fahrrad gestürzt und hat sich dabei schwer verletzt.

Der Mann fuhr gegen 23.30 Uhr auf der Invalidenstraße und blieb in den Schienen der Straßenbahn hängen, wie die Polizei mitteilte.

Er stürzte und zog sich schwere Verletzungen am Kopf und Rumpf zu.

Rettungskräfte und ein Notarzt versorgten zunächst den 38-Jährigen und brachten ihn anschließend ins Krankenhaus.

Der Radfahrer habe nach Alkohol gerochen, erklärte die Polizei. Das Ergebnis eines Bluttests stehe noch aus. Lebensgefahr besteht nicht.

Der Verkehrsermittlungsdienst hat die Unfallbearbeitung übernommen.

Titelfoto: dpa (Symbolbild)


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0