Mitten auf der Autobahn: Fahrgast würgt Taxifahrer!

Hamburg - Auf der Autobahn 23 bei Hamburg-Eidelstedt hat sich am Montag ein kurioser Unfall ereignet: Mitten auf der Fahrt wurde ein 59-jähriger Taxifahrer von seinem 25 Jahre alten Fahrgast angegriffen.

Ein Taxischild auf dem Dach eines Taxis, aufgenommen in Hamburg.
Ein Taxischild auf dem Dach eines Taxis, aufgenommen in Hamburg.

Als der junge Mann flüchten wollte, wurde er von einem Auto schwer verletzt.

Während der Fahrt vom Hamburger Hauptbahnhof in Richtung Schleswig-Holstein habe der Iraker am Montag plötzlich in das Lenkrad des Taxis gegriffen, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Mit der anderen Hand habe der Fahrgast den 59 Jahre alten Fahrer gewürgt.

Das Taxi sei erst gegen die linke Leitplanke gelenkt worden, dann mit einem auf der rechten Spur fahrenden Lastwagen kollidiert. Der Transporter sei daraufhin gegen eine Betonwand am Autobahnrand gefahren, dann kam das Taxi zum Stehen.

Der 25-Jährige sei aus dem Wagen gesprungen und unvermittelt auf die Fahrbahn gelaufen. Ein langsam fahrendes Auto habe ihn erfasst und auf die Straße geschleudert. Der Iraker sei mit schweren Kopfverletzungen ins Krankenhaus gebracht worden.

Der Verkehrsunfalldienst der Polizei untersucht nun, warum der junge Mann ins Lenkrad des Taxis griff und ob eine psychische Auffälligkeit die Ursache dafür sein könnte.

Der Mann wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.
Der Mann wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.  © DPA

Mehr zum Thema Hamburg Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0