Schwerer Unfall! 11-Jähriger von Taxi erfasst

Durch den heftigen Aufprall wurde das Taxi auf eine Verkehrsinsel geschleudert.
Durch den heftigen Aufprall wurde das Taxi auf eine Verkehrsinsel geschleudert.  © Wiesbaden112/Sebastian Stenzel

Wiesbaden - Der Aufprall der beiden Wagen war so heftig, dass das Taxi von der Fahrbahn auf eine Mittelinsel geschleudert wurde. Dort standen ein 11-jähriger Junge und ein Mann.

Der Unfall ereignete sich am späten Montagnachmittag auf der Schwalbacher Straße in Wiesbaden: Ein 53-jähriger Taxifahrer und eine 64-jährige Audi-Fahrerin krachten an der Kreuzung Röderstraße/Schwalbacher Straße mit Ihren Autos ineinander.

Wie die Polizei mitteilte, waren vermutlich zu hohe Geschwindigkeit und ein übersehenes Rotlicht die Ursachen für den Zusammenstoß.

Durch den Aufprall wurde das Taxi auf die Mittelinsel der Schwalbacher Straße geschleudert. Zu diesem Zeitpunkt standen auf der Verkehrsinsel ein 48-jähriger Mann und ein 11-jähriger Junge – beide wurden von dem Taxi erfasst!

Der 48-Jährige wurde nur leicht verletzt, doch der Junge erlitt mehrere Unterschenkelfrakturen und Kopfverletzungen. Er wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Der Kreuzungsbereich in der Schwalbacher Straße wurde komplett gesperrt.

Zu hohe Geschwindigkeit und ein übersehenes Rotlicht sind vermutlich die Unfallursachen.
Zu hohe Geschwindigkeit und ein übersehenes Rotlicht sind vermutlich die Unfallursachen.  © Wiesbaden112/Sebastian Stenzel

Titelfoto: Wiesbaden112/Sebastian Stenzel


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0