119.000 Euro Schaden: Mercedes-SUV schanzt über Fiesta und kracht in C-Klasse!

Waiblingen - Weil er Brems- und Gaspedal verwechselte, hat ein 18-Jähriger am Sonntag nahe Stuttgart riesigen Sachschaden angerichtet.

Das SUV schanzte erst über den Fiesta (vorne), knallte dann in die C-Klasse (hinten).
Das SUV schanzte erst über den Fiesta (vorne), knallte dann in die C-Klasse (hinten).  © SDMG / Kohls

Nach Angaben der Polizei geschah das Ganze gegen 15.45 Uhr an einem Parkplatz in der Straße Weingärtner Vorstadt.

Der junge Mann war mit einem PS-starken Mercedes GLE unterwegs, wollte Münzgeld einwerfen, um die Parkplatzschranke zu öffnen.

Dazu lehnte er sich aus dem Fahrerfenster und stützte sich mutmaßlich auf dem Bremspedal ab. Doch statt der Bremse erwischte er das Gas!

Runde zwei der sächsischen Landratswahlen: CDU verliert einen Kreis-Chef, AfD geht leer aus
Sachsen Runde zwei der sächsischen Landratswahlen: CDU verliert einen Kreis-Chef, AfD geht leer aus

Das SUV schoss nach vorne, durchbrach die Schranke und einen Metallzaun derart, dass der Zaun zur Rampe wurde.

Der tonnenschwere Benz überflog einen geparkten Ford Fiesta und krachte in die Seite einer Mercedes C-Klasse.

Der GLE und der Fiesta erlitten einen wirtschaftlichen Totalschaden in Höhe von rund 95.000 und 13.000 Euro, die Schäden an der C-Klasse dürften mit etwa 8000 Euro zu Buche schlagen.

An der durchbrochenen Schranke und dem Zaun entstanden obendrein knapp 3.000 Euro Schaden.

"Wie durch ein Wunder wurde außer dem 18-jährigen Fahrer niemand verletzt", schreiben die Beamten. Der Teenager kam mit leichten Verletzungen davon.

Titelfoto: SDMG / Kohls

Mehr zum Thema Unfall: