24-jährige Bikerin schlittert nach Sturz fast 200 Meter über Asphalt

Kramerhof (Vorpommern-Rügen) - Bei einem Unfall in Kramerhof bei Stralsund ist eine 24-jährige Motorradfahrerin am Mittwochnachmittag schwer verletzt worden.

Die 24-jährige Motorradfahrerin ist mit schweren, aber nicht lebensbedrohlichen Verletzungen in eine Klinik gebracht worden. (Symbolfoto)
Die 24-jährige Motorradfahrerin ist mit schweren, aber nicht lebensbedrohlichen Verletzungen in eine Klinik gebracht worden. (Symbolfoto)  © Nicolas Armer/dpa

Wie eine Polizeisprecherin am Donnerstag sagte, verlor die Bikerin gegen 15.45 Uhr im Zusammenhang mit einem Überholmanöver eines ihr entgegenkommenden Autos die Kontrolle über ihre Honda.

Die Stralsunderin sei auf der Kreisstraße 11 gestürzt und mit ihrer Maschine fast 200 Meter auf der Fahrbahn entlang geschlittert. Sie kam mit schweren, aber nicht lebensbedrohlichen Verletzungen in eine Klinik.

Der Fahrer des überholenden Fahrzeugs im Gegenverkehr soll in größerem Abstand zu dem Motorrad schon wieder auf seine Spur eingeschert gewesen sein.

Pandemie vorbei? Spahn für Ende des Corona-Notstands
Gesundheitspolitik Pandemie vorbei? Spahn für Ende des Corona-Notstands

Ein Zeuge habe beobachtet, wie die Motorradfahrerin gebremst und dadurch die Kontrolle über ihr Zweirad verloren habe.

Die Ermittlungen zur Unfallursache, auch zur Geschwindigkeit des Motorrades, dauerten an.

Titelfoto: Nicolas Armer/dpa

Mehr zum Thema Unfall: