57-Jähriger gerät in Gegenverkehr: Vier Verletzte bei Dreifach-Crash

Stralsund - Gesundheitliche Probleme: Ein Unfall mit drei Fahrzeugen hat am Montag für Sperrungen und Behinderungen auf der Bundesstraße 105 in Stralsund geführt.

Der 57-jährige Unfallverursacher musste vom Rettungsdienst mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. (Symbolfoto)
Der 57-jährige Unfallverursacher musste vom Rettungsdienst mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. (Symbolfoto)  © Nicolas Armer/dpa

Vier Menschen wurden verletzt.

Wie eine Polizeisprecherin sagte, war ein 57-Jähriger gegen 9.30 Uhr vermutlich aufgrund von gesundheitlichen Problemen mit seinem Fiat in den Gegenverkehr geraten.

Bei dem Zusammenstoß mit zwei entgegenkommenden Autos wurden vier der insgesamt sechs beteiligten Menschen verletzt und in zwei Krankenhäuser in Stralsund und Greifswald gebracht, darunter der 57-Jährige, der durch den Aufprall schwere Verletzungen erlitt.

Unfall A5: Ohne Helm und mit Gipsarm: Motorradfahrer (†20) stirbt bei Unfall auf der A5
Unfall A5 Ohne Helm und mit Gipsarm: Motorradfahrer (†20) stirbt bei Unfall auf der A5

Der Gesamtschaden an den Fahrzeugen wurde auf 40.000 Euro geschätzt. Zur Ermittlung der genauen Unfallursache hat die Staatsanwaltschaft Stralsund einen Gutachter der DEKRA angefordert.

Die B105 als Hauptverkehrsachse der Region in West-Ost-Richtung musste zwei Stunden gesperrt bleiben.

Titelfoto: Nicolas Armer/dpa

Mehr zum Thema Unfall: