Handbremse nicht angezogen: 84-Jähriger wird von eigenem Auto eingeklemmt und stirbt

Barleben - Ein 84-Jähriger ist von seinem Auto eingeklemmt und dabei schwer verletzt worden. Zwei Tage später ist er gestorben.

Der 84-Jährige hat seine Handbremse vergessen anzuziehen und wurde zwischen seinem Auto und einem Betonpoller eingeklemmt.
Der 84-Jährige hat seine Handbremse vergessen anzuziehen und wurde zwischen seinem Auto und einem Betonpoller eingeklemmt.  © Facebook/Freiwillige Feuerwehr Barleben

Der Mann habe am Sonntag seinen Wagen in Barleben (Landkreis Börde) abgestellt, um einen größeren Ast hinter dem Auto zu entfernen, teilte die Polizei am Montag mit.

Weil er die Handbremse nicht anzog, rollte das Auto demnach rückwärts, die geöffnete Fahrertür erfasste den 84-Jährigen, warf ihn zu Boden und drückte ihn gegen einen Betonpoller.

Dabei zog sich der Mann schwere Verletzungen am Brustkorb zu und musste anschließend in ein Krankenhaus gebracht werden.

Schwerverletzt und eingeklemmt: Senioren rasen in Schaufensterfassade
Unfall Schwerverletzt und eingeklemmt: Senioren rasen in Schaufensterfassade

Wie die Polizei am Dienstag ergänzend mitteilte, ist der Rentner im Krankenhaus mittlerweile seinen schweren Verletzungen erlegen.

Originalmeldung vom 24. Oktober 12.03 Uhr, aktualisiert am 26. Oktober 6.10 Uhr

Titelfoto: Facebook/Freiwillige Feuerwehr Barleben

Mehr zum Thema Unfall: