Tödlicher Unfall auf der A4 bei Bad Hersfeld: 16-Jähriger stirbt auf der Straße

Bad Hersfeld - Auf der Autobahn 4 in Osthessen kam es am frühen Dienstagabend zu einem tragischen Unfall.

Der Rettungsdienst konnte dem 16-Jährigen nicht mehr helfen, er starb an der Unfallstelle (Symbolbild).
Der Rettungsdienst konnte dem 16-Jährigen nicht mehr helfen, er starb an der Unfallstelle (Symbolbild).  © Montage: dpa/Bodo Schackow, dpa/Boris Roessler

Ein 26 Jahre alter Mann war am Dienstag gegen 18.35 Uhr mit einem BMW auf der A4 unterwegs, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.

Zwischen den Anschlussstellen Friedewald und Bad Hersfeld übersah der 26-Jährige bei einem Spurenwechsel offenbar einen 16-Jährigen, der zu dieser Zeit mit einem Leichtkraftrad (ein Motorrad mit einem Hubraum von höchsten 125 cm³) auf der Autobahn unterwegs war. Der BMW fuhr direkt auf das Heck des Motorrads auf.

"Durch die Wucht des Aufpralls wurde der 16-jährige Fahrzeugführer von seinem Leichtkraftrad geschleudert", sagte ein Polizeisprecher. Der Jugendliche stürzte auf die Fahrbahn. Dabei wurde er tödlich verletzt: Er starb noch an der Unfallstelle.

Der BMW-Fahrer wurde bei dem Crash ebenfalls verletzt. Ein Rettungswagen brachte ihn in eine Klinik in Bad Hersfeld.

Unfall und kilometerlanger Stau auf der A4 am Dienstagabend

Die Polizei vermutet, dass das Licht der bei dem Unfall tief stehenden Sonne den 26-Jährigen geblendet haben könnte. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern aber weiter an.

Die A4 wurde infolge des Crashs bei Bad Hersfeld für mehrere Stunden in westlicher Fahrtrichtung voll gesperrt. Es bildete sich ein mehrere Kilometer langer Stau.

Der beim Unfall entstandene Sachschaden wird von der Polizei auf circa 25.000 Euro geschätzt.

Titelfoto: Montage: dpa/Bodo Schackow, dpa/Boris Roessler

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0