Wilde Verfolgungsjagd auf A44: Mercedes C-Klasse strandet auf Erdhügel

Heiligenhaus – Eine Verfolgungsjagd zwischen einem Mercedes-Fahrer (36) und der Polizei ist am Sonntagabend mit einem Unfall geendet.

Die Mercedes C-Klasse ist mit einem Erdhügel kollidiert und schräg zum Stillstand gekommen.
Die Mercedes C-Klasse ist mit einem Erdhügel kollidiert und schräg zum Stillstand gekommen.  © Patrick Schüller

Der 36-Jährige erlitt bei dem Zusammenstoß mit einem Erdhügel schwere Verletzungen, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Die Beamten seien gegen 23 Uhr wegen seiner Fahrweise auf den Mann aufmerksam geworden. Als sie die Mercedes C-Klasse zur Kontrolle anhalten wollte, habe der plötzlich beschleunigt.

Der Fluchtversuch führte über die Wuppertaler Straße auf die A44 in Richtung Velbert.

An der Anschlussstelle Heiligenhaus verlor der 36-Jährige die Kontrolle über das Auto und kollidierte mit einer Absperrung sowie einem Erdhügel. Der Wagen bliebt schräg auf dem Wall hängen.

Der Fahrer wurde in ein Krankenhaus gebracht. Bei der Kontrolle kam laut Polizei heraus, dass er keinen Führerschein besitzt. Zudem habe er offenbar unter Drogen gestanden.

Im Mercedes wurde mutmaßliches Diebesgut gefunden. Auch sei unklar, ob das Auto dem 36-Jährigen überhaupt gehört.

Die Polizei nahm den flüchtigen Fahrer vorläufig fest. Gegen ihn wird wegen mehrerer Vergehen ermittelt.
Die Polizei nahm den flüchtigen Fahrer vorläufig fest. Gegen ihn wird wegen mehrerer Vergehen ermittelt.  © Patrick Schüller

Der Fahrer wurde vorläufig festgenommen. Er musste eine Blutprobe abgeben. Die Polizei hat weitere Ermittlungen eingeleitet.

Titelfoto: Patrick Schüller

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0