Tödlicher Autobahn-Unfall: Zwei Männer sterben in Kleintransporter

Viernheim - Auf der Autobahn 67 bei Viernheim in Südhessen kam es am späten Mittwochnachmittag zu einem verheerenden Unfall.

Das Führerhaus des Transporters wurde bei dem Crash völlig zerstört.
Das Führerhaus des Transporters wurde bei dem Crash völlig zerstört.  © KEUTZTV-NEWS

Zwei bisher nicht identifizierte Männer waren am Mittwoch gegen 16.35 Uhr mit einem Kleintransporter auf der A67 unterwegs.

Wie die Polizei weiter berichtete, kam der Wagen zwischen dem Autobahndreieck Viernheim und der Anschlussstelle Lorsch von der Fahrbahn ab, vermutlich aufgrund eines geplatzten Reifens.

Der Transporter durchbrach "zunächst einen Wildfangzaun und prallte gegen einen Baum", wie ein Polizeisprecher sagte.

Fotos vom Unfallort zeigen, dass dabei das Führerhaus des Kleintransporters völlig zerstört wurde. Die beiden Insassen wurden in den Trümmern eingeklemmt und tödlich verletzt. Für sie kam jede Hilfe zu spät.

"Nachdem die Feuerwehr und Rettungskräfte zu den Personen in dem zerstörten Führerhaus vorgedrungen waren, konnte der Notarzt nur noch den Tod feststellen", schilderte der Polizeisprecher die tragische Situation.

Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.
Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.  © KEUTZTV-NEWS

Sperrung der A67 bei Viernheim nach tödlichem Crash am Mittwoch

Der rechte Fahrstreifen der A67 in Richtung Norden wurde infolge des tödlichen Crashs gesperrt.

Aufgrund der Sperrung habe sich der Verkehr bislang auf einer Länge von etwa fünf Kilometer zurückgestaut, hieß es weiter vonseiten der Polizei.

Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

Titelfoto: KEUTZTV-NEWS

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0