Alkohol am Steuer? VW und Opel krachen frontal zusammen, drei Schwerverletzte

Hollern-Twielenfleth - Heftiger Crash am Sonntagabend: In Hollern-Twielenfleth (Landkreis Stade) sind zwei Autos frontal zusammengestoßen. Drei Menschen wurden schwer verletzt.

Am Sonntagabend sind in Hollern-Twielenfleth zwei Autos frontal zusammengestoßen. Drei Menschen wurden schwer verletzt.
Am Sonntagabend sind in Hollern-Twielenfleth zwei Autos frontal zusammengestoßen. Drei Menschen wurden schwer verletzt.  © Polizeiinspektion Stade

Wie die Polizei mitteilte, kam es gegen 18.15 Uhr auf der Hollernstraße zu dem Unfall. Demnach überholte der 23-jährige Fahrer eines VW Passat eine Fahrzeugkolonne von vier Autos, die vor ihm fuhren.

In einer Kurve auf Höhe der Straße "An den Eilwettern" kam ihm jedoch der Opel Astra eines 43-Jährigen entgegen. Beide konnten nicht mehr ausweichen und die Wagen krachten frontal ineinander.

Zwar konnten sich der 23-Jährige, der Opel-Fahrer sowie dessen 53-jährige Beifahrerin anschließend selbstständig aus den Wracks befreien, sie wurden jedoch allesamt schwer verletzt.

Heftiger Crash gegen einen Baum: Fahrer muss aus Wrack gerettet werden
Unfall Heftiger Crash gegen einen Baum: Fahrer muss aus Wrack gerettet werden

Der junge Unfallverursacher versuchte noch, vom Unfallort zu flüchten, wurde bis zum Eintreffen der Rettungskräfte jedoch von Zeugen festgehalten.

Er wurde nach der Erstversorgung mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen, die anderen beiden Schwerverletzten kamen ebenfalls in eine Klinik.

Die beiden beteiligten Wagen wurden bei der Kollision total zerstört.
Die beiden beteiligten Wagen wurden bei der Kollision total zerstört.  © Polizeiinspektion Stade

Da bei dem 23-Jährigen der Verdacht auf Alkoholkonsum aufkam, wurde eine Blutprobe angeordnet. Die Straße musste zeitweise voll gesperrt werden. Beide Wagen wurden bei dem Unfall total zerstört.

Titelfoto: Polizeiinspektion Stade

Mehr zum Thema Unfall: