Audi rammt Citroën: Drei Kleinkinder im Krankenhaus!

Northeim - Am Mittwochabend kam es Nahe Northeim zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem drei Kinder verletzt wurden.

Die Polizei war im Einsatz, nachdem es Nahe Northeim zu einem Unfall mit drei beteiligten Autos gekommen war. (Symbolbild)
Die Polizei war im Einsatz, nachdem es Nahe Northeim zu einem Unfall mit drei beteiligten Autos gekommen war. (Symbolbild)  © 123RF/chris77ho

Gegen 17.20 Uhr war eine 33-jährige Einbeckerin auf der B241 zwischen Katlenburg und Northeim unterwegs.

Schließlich wollte die Fahrerin mit ihrem Citroën nach rechts in die Straße Lohgraben abbiegen. Das bemerkte ein Audifahrer, der sich hinter der 33-Jährigen befand, zu spät.

Trotz eines Ausweichmanövers streifte der Audi des 30-jährigen Unfallfahrers den Citroën seitlich und krachte dann in einen entgegenkommenden Audi, teilte die Polizei Northeim mit.

Mercedes kollidiert mit Linienbus: 68-Jähriger schwer verletzt
Unfall Mercedes kollidiert mit Linienbus: 68-Jähriger schwer verletzt

Die drei Kinder im Alter von zwei Jahren und elf Monaten, die sich mit der 33-Jährigen im Auto befanden, wurden durch den Zusammenprall leicht verletzt und mussten ins Krankenhaus gebracht werden.

Glücklicherweise wurden die Fahrer der beiden Audis und die Citroën-Fahrerin nicht verletzt. An den beteiligten Wagen entstand Sachschaden.

Während der Unfallaufnahme konnte der Verkehr kurzzeitig nur einseitig an der Unfallstelle vorbeigeführt werden.

Titelfoto: 123RF/chris77ho

Mehr zum Thema Unfall: