Auffahrunfall auf B111 bei Gützkow: Verursacher positiv auf Corona getestet

Gützkow (Vorpommern-Greifswald) - Auf der Bundesstraße 111 bei Gützkow im Landkreis Vorpommern-Greifswald hat es einen Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen gegeben.

Der 20-jährige Unfallverursacher ist nach einem positiven Coronatest auf dem Weg zum Arzt gewesen. (Symbolfoto)
Der 20-jährige Unfallverursacher ist nach einem positiven Coronatest auf dem Weg zum Arzt gewesen. (Symbolfoto)  © 123rf/Christian Horz

Die Polizei teilte am Freitag mit, dass nach ersten Erkenntnissen ein 20-jähriger VW-Fahrer zu spät bemerkte, dass ein Wagen vor ihm verkehrsbedingt gehalten hatte.

Trotz Gefahrenbremsung sei das Auto gegen 11.30 Uhr wegen mangelnden Sicherheitsabstands auf den stehenden Renault einer 67-jährigen Fahrerin aufgefahren. Dieser sei dadurch wiederum auf einen davor haltenden Skoda geschoben worden.

Der 20-jährige Unfallverursacher sowie die 67-Jährige seien dabei leicht verletzt und in ein Krankenhaus gebracht worden.

Achtung, der Schnee kommt jetzt ganz schnell und mit voller Kraft!
Wetter Achtung, der Schnee kommt jetzt ganz schnell und mit voller Kraft!

Der 20-Jährige teilte den Rettungskräften mit, dass ein zuvor selbst durchgeführter Coronatest positiv gewesen sei, weshalb er für einen PCR-Test auf dem Weg zum Arzt gewesen sei.

Daraufhin wurden an der Unfallstelle umgehend Infektionsschutzmaßnahmen durch die Rettungs- und Einsatzkräfte getroffen.

Bei dem Unfall sei insgesamt ein Schaden von etwa 30.000 Euro entstanden. Die B111 bei Gützkow habe für etwa anderthalb Stunden komplett und dann etwa eine Stunde halbseitig gesperrt werden müssen.

Titelfoto: 123rf/Christian Horz

Mehr zum Thema Unfall: