Auto fährt in Haltestelle: Mindestens vier Tote und sieben Verletzte

Bratislava - Im Zentrum der slowakischen Hauptstadt Bratislava ist in der Nacht zu Montag ein Auto in eine Bushaltestelle gefahren und hat dabei mindestens vier Menschen in den Tod gerissen.

Mindestens sieben Personen wurden verletzt. Vier Menschen verloren ihr Leben.
Mindestens sieben Personen wurden verletzt. Vier Menschen verloren ihr Leben.  © Martin Baumann/TASR/dpa

Nach Angaben von Polizei und Feuerwehr wurden mindestens sieben weitere Personen verletzt.

An der Haltestelle am Rand der historischen Altstadt hatten sich zahlreiche Menschen befunden, die auf Linienbusse in Richtung des südlich der Donau gelegenen bevölkerungsreichsten Stadtteils Petrzalka warteten.

Warum das Auto in die wartende Menschenmenge fuhr, war zunächst unklar.

Fahrerflucht in Langenfeld: Junger Mann baut heftigen Unfall und zischt Richtung S-Bahn ab
Unfall Fahrerflucht in Langenfeld: Junger Mann baut heftigen Unfall und zischt Richtung S-Bahn ab

Nach von der Polizei nicht bestätigten Medienberichten soll der Fahrer alkoholisiert gewesen sein.


An der Haltestelle am Rand der historischen Altstadt befanden sich zahlreiche Menschen. Hier sichern Polizisten Spuren am Unfallort.
An der Haltestelle am Rand der historischen Altstadt befanden sich zahlreiche Menschen. Hier sichern Polizisten Spuren am Unfallort.  © Martin Baumann/TASR/dpa

Hinweise auf eine terroristische Absicht lagen zunächst nicht vor.

Titelfoto: Martin Baumann/TASR/dpa

Mehr zum Thema Unfall: