Auto kracht gegen Betonpfeiler: Vier Menschen teils lebensgefährlich verletzt

Bergisch Gladbach – Vier Menschen sind bei einem Autounfall in Bergisch Gladbach (Rheinisch-Bergischer Kreis) am frühen Samstagmorgen verletzt worden, einer davon lebensgefährlich.

Bei dem Unfall in Bergisch Gladbach sind vier Autoinsassen verletzt worden. Ein Mann wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.
Bei dem Unfall in Bergisch Gladbach sind vier Autoinsassen verletzt worden. Ein Mann wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.  © Feuerwehr Bergisch Gladbach

Wie es dazu kommen konnte, blieb den Einsatzkräften zunächst schleierhaft: Sie hatten beim Eintreffen an der Unfallstelle auf dem Refrather Weg im Stadtteil Gronau gegen 1.30 Uhr das umgekippte Auto an einen Betonpfeiler lehnend vorgefunden, wie die Feuerwehr mitteilte.

Die linke Fahrzeugseite hing in der Luft und wurde von Ersthelfern festgehalten.

Drei Schwerverletzte waren bereits aus dem Wrack befreit. Ein weiterer Mann war mit lebensgefährlichen Verletzungen im Wagen eingeklemmt und nicht ansprechbar.

Sachsen bekommt schon wieder neue Corona-Regeln: Mehr 2G wird möglich
Sachsen Sachsen bekommt schon wieder neue Corona-Regeln: Mehr 2G wird möglich

Nach etwa einer halben Stunde konnte ihn die Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreien und in ein Krankenhaus nach Köln bringen.

Das Auto war so stark beschädigt und die Wucht des Aufpralls offenbar so groß gewesen, dass das völlig demolierte Wrack mittels Ketten und Seilwinden vom Betonpfeiler getrennt werden musste.

Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei waren mit mehr als 30 Einsatzkräften vor Ort.

Titelfoto: Feuerwehr Bergisch Gladbach

Mehr zum Thema Unfall: