Auto kracht in umgekippten Milchlaster

Elsdorf - Schwerer Unfall in Elsdorf im Landkreis Rotenburg (Wümme) in Niedersachsen: Ein Milchlaster ist am Sonntagabend umgekippt, ein Auto krachte wenig später in die Unfallstelle. 

Erst kippte der Milchlaster um, wenig später krachte ein Auto in die Unfallstelle.
Erst kippte der Milchlaster um, wenig später krachte ein Auto in die Unfallstelle.  © JOTO

Nach ersten Informationen kam der Tankwagen gegen 20.30 Uhr von der Landesstraße 131 zwischen A1 und Scheeßel aus bisher ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab und stieß mit mehreren Bäumen zusammen. 

Der Anhänger mit dem Milchtank kippte auf die Seite, das Führerhaus verkeilte sich und zeigte fast senkrecht in Richtung Himmel. 

Kurz danach krachte ein Autofahrer in die Unfallstelle. 

Der Lastwagenfahrer konnte sich selber aus dem Fahrzeug befreien und über die Reifen herunterklettern. 

Notärzte versorgten ihn und den Autofahrer. Der Rettungsdienst brachte beide mit schweren Verletzungen in Krankenhäuser.  

Wegen der Bergungsarbeiten bleibt die L131 voraussichtlich bis Montagmittag gesperrt. 

Ein Kran hebt den umgekippten Milchlaster hoch.
Ein Kran hebt den umgekippten Milchlaster hoch.  © JOTO

Der Tank des Milchlasters blieb bei dem Unfall weitgehend intakt. Zwar lief etwas Molke aus, doch der Großteil der geladenen 8000 Liter konnte abgepumpt werden. Mithilfe eines Krans wurde der Milchlaster geborgen. 

Update, 8.12 Uhr

Wie die Feuerwehr mitteilte, gab es doch ein größeres Leck im Tank, das die vordere Kammer betraf. Aus ihr trat Molke aus, nur in kleineren Mengen schwappte sie aus der mittleren Kammer durch den Deckel. Die hintere Kammer dagegen war noch leer. 

Das Loch im Tank wurde durch die Feuerwehr abgedichtet. Mit Erdwällen wurde die auslaufenden Flüssigkeiten an der Ausbreitung gehindert. 

Etwa 40 Feuerwehrleute waren rund anderthalb Stunden im Einsatz. Die Höhe des Sachschadens ist unbekannt.  

Update, 8.33 Uhr

Der 41-jährige Fahrer des Autos versuchte noch eine Vollbremsung, krachte aber in den Sattelzug, wie die Polizei mitteilte. 

Er und der 33 Jahre alte Lastwagenfahrer wurden mit schweren Verletzungen in Krankenhäuser nach Bremen und Rotenburg gebracht.

Titelfoto: JOTO

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0