Horror-Crash: Autofahrer fährt frontal in Laster, Mann stirbt noch an Unfallstelle

Simbach am Inn - Es ist ein Unfall in Bayern mit schrecklichen Folgen: Ein 85 Jahre alter Mann ist mit seinem Auto auf die Gegenspur gekommen und frontal mit einem Lastwagen zusammengestoßen. Für den Senior kam jede Hilfe zu spät.

Ein Mann ist auf der B12 bei Simbach am Inn mit seinem Auto auf die Gegenfahrbahn geraten und mit einem Lastwagen kollidiert.
Ein Mann ist auf der B12 bei Simbach am Inn mit seinem Auto auf die Gegenfahrbahn geraten und mit einem Lastwagen kollidiert.  © Helmut Degenhart/zema-medien.de

Der Autofahrer aus Julbach im niederbayerischen Landkreis Rottal-Inn war am Dienstag in den Morgenstunden gegen 8.30 Uhr auf der B12 auf Höhe Simbach am Inn unterwegs, als er aus bislang noch ungeklärter Ursache in einer langgezogenen Rechtskurve plötzlich die Kontrolle über seinen Wagen verlor, wie die Polizei am Mittag mitteilte.

Der Fahrer eines entgegenkommenden Lasters, der zu diesem Zeitpunkt von Kirchdorf aus kommend die Umgehungsstraße befuhr, konnte nicht mehr rechtzeitig reagieren und ausweichen, die beiden Fahrzeuge kollidierten deshalb in der Folge frontal.

Durch die enorme Wucht des Aufpralls wurde das Auto des Julbachers erheblich beschädigt, der 85-Jährige darüber hinaus schwer verletzt. Trotz aller Versuche der alarmierten Rettungskräfte, das Leben des Seniors zu retten, erlag dieser letztlich noch am Ort des Geschehens seinen erlittenen Verletzungen.

Fiat kracht in Audi: Fahranfänger (†18) nach Frontal-Unfall sofort tot
Unfall Fiat kracht in Audi: Fahranfänger (†18) nach Frontal-Unfall sofort tot

Der Lastwagenfahrer wurde bei der Kollision leicht verletzt und musste ebenfalls von Rettern medizinisch versorgt werden.

Um die Ursache sowie den genauen Hergang des tödlichen Zwischenfalls zu rekonstruieren, wurde seitens der zuständigen Staatsanwaltschaft ein Gutachter hinzugezogen. Der bei dem Zusammenstoß entstandene Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen der Beamten auf rund 15.000 Euro. Eine endgültige Summe konnte noch nicht bestimmt werden.

Der 85-Jährige wurde bei dem Unfall im Freistaat dermaßen schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb.
Der 85-Jährige wurde bei dem Unfall im Freistaat dermaßen schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb.  © Helmut Degenhart/zema-medien.de
Die B12 bei Simbach am Inn musste nach dem folgenschweren Zusammenstoß von der Polizei gesperrt werden.
Die B12 bei Simbach am Inn musste nach dem folgenschweren Zusammenstoß von der Polizei gesperrt werden.  © Helmut Degenhart/zema-medien.de

Die Bundesstraße im Freistaat glich nach dem folgenschweren Unfall einem Trümmerfeld. Aufgrund der Rettungs- sowie anschließenden Aufräumarbeiten musste jene für knapp vier Stunden von der Polizei komplett für den Verkehr gesperrt werden. Die Feuerwehren aus Simbach am Inn und Kirchdorf am Inn waren angerückt und vor Ort im Einsatz.

Titelfoto: Helmut Degenhart/zema-medien.de

Mehr zum Thema Unfall: