Autofahrerin übersieht rote Ampel: Drei Menschen verletzt

Ratingen - Eine Autofahrerin (41) hat in Ratingen eine rote Ampel übersehen und einen Unfall verursacht. Drei Menschen wurden verletzt.

Nach einem Unfall in Ratingen sind am Montagnachmittag drei Menschen in Krankenhäuser gebracht worden. (Symbolbild)
Nach einem Unfall in Ratingen sind am Montagnachmittag drei Menschen in Krankenhäuser gebracht worden. (Symbolbild)  © 123rf/huettenhoelscher

Ein Sprecher der Polizei erklärte, dass die 41-Jährige am Montagnachmittag gegen 15.30 Uhr auf der Düsseldorfer Straße in Ratingen in Richtung der Innenstadt unterwegs gewesen war.

Nach ersten Ermittlungen hatte die Frau dann die Kreuzung Europaring überqueren wollen - übersah dort allerdings eine rote Ampel.

Danach prallte die Frau mit ihrem VW gegen den Mini eines 45-Jährigen, der bei "Grün" vom Europaring in die Düsseldorfer Straße einbiegen wollte.

Sachsen bekommt schon wieder neue Corona-Regeln: Mehr 2G wird möglich
Sachsen Sachsen bekommt schon wieder neue Corona-Regeln: Mehr 2G wird möglich

Die beiden Fahrer wurden bei dem Zusammenprall leicht verletzt, während die Beifahrerin (75) des Mini schwer verletzt wurde.

"Sie wurden in umliegenden Krankenhäusern behandelt, wobei die Seniorin stationär verblieb", erklärte der Sprecher.

Die beiden Wagen mussten nach dem Unfall abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 12.000 Euro.

Titelfoto: 123rf/huettenhoelscher

Mehr zum Thema Unfall: