Schwerer Unfall bei Darmstadt mit mehreren Verletzten: Erhebliche Behinderungen

Darmstadt/Roßdorf - Auf der Bundesstraße 38 bei Roßdorf östlich von Darmstadt kam es am Mittwochmorgen zu einem verhängnisvollen Unfall.

Das Foto zeigt ein Auto, das in den Graben neben der Straße geschleudert wurde.
Das Foto zeigt ein Auto, das in den Graben neben der Straße geschleudert wurde.  © KEUTZTV-News/Daniel Boldt

An dem Crash auf der B38 zwischen Roßdorf und Reinheim-Zeilhard waren fünf Autos beteiligt, wie die Polizei mitteilte. Es gab mehrere Verletzte.

Demnach war ein 20 Jahre alter Mann am Mittwoch gegen 7 Uhr mit einem Sprinter auf der B38 in Richtung Roßdorf unterwegs.

Kurz vor einer Kreuzung krachte der Sprinter des 20-Jährigen aus noch unbekannter Ursache in einige an einer roten Ampel wartenden Autos.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Wagen einer 59-Jährigen in die Böschung neben der Straße geschleudert.

Der Sprinter rammte danach das nächste Auto, in dem eine 58-jährige Fahrerin saß. Deren Wagen wurde auf die Autos eines 39-Jährigen und eines 44-Jährigen geschoben.

Vier Rettungswagen und ein Notarzt waren im Einsatz, um die Verletzten zu versorgen. Vier Personen wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Der entstandene Sachschaden ist hoch: Die Polizei schätzt ihn auf etwa 75.000 Euro.

Die Bundesstraße 38 bei Roßdorf wurde infolge des Unfalls für etwa zwei Stunden voll gesperrt. Auch die nahe gelegen Dieburger Straße wurde kurzzeitig vollständig abgesperrt.

Die Bundesstraße 38 wurde infolge des Crashs voll gesperrt.
Die Bundesstraße 38 wurde infolge des Crashs voll gesperrt.  © KEUTZTV-News/Daniel Boldt

Die Ermittlungen der Polizei zu dem Crash dauern an.

Titelfoto: KEUTZTV-News/Daniel Boldt

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0