Tragisches Unglück am See: 15-Jähriger rettet Ertrinkenden, Frau tot geborgen

Rotenburg - An einem See in Rotenburg (Wümme) hat es am Mittwoch einen tragischen Badeunfall gegeben. 

Taucher der Feuerwehr hatten nach der Frau gesucht. (Archivbild)
Taucher der Feuerwehr hatten nach der Frau gesucht. (Archivbild)  © Bodo Marks/dpa

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, seien eine 25-jährige Frau und ein 28-jähriger Mann aus noch ungeklärten Gründen im Bullensee in eine Notlage geraten. 

Ein 15-jähriger Zeuge hatte den Zwischenfall beobachtet und den Mann noch aus dem Wasser retten können. 

Von der Frau fehlte jedoch zunächst jede Spur. Rund 40 Helfer rückten aus, um die Frau aus Rotenburg im Wasser zu suchen. 

Sie konnte jedoch erst zwei Stunden später von den Rettungskräften aus dem See geborgen werden. Für sie kam jede Hilfe zu spät.


Wie es zu dem schrecklichen Unglück kommen konnte, ist weiter unklar. Die Polizei ermittelt die Hintergründe. 

Titelfoto: Bodo Marks/dpa

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0