Balkon eingestürzt - Mehrere Menschen eingeklemmt, fünf Schwerverletzte!

Von Julian Weber

Bad Meinberg - Beim Einsturz eines Balkons in der nordrhein-westfälischen Stadt Horn-Bad Meinberg sind neun Menschen verletzt worden, fünf von ihnen schwer.

Die Trümmer des Balkons aus Holz. Dieser brach aus dem zweiten Stock durch den Balkon des ersten Stocks.
Die Trümmer des Balkons aus Holz. Dieser brach aus dem zweiten Stock durch den Balkon des ersten Stocks.  © Bildmontage: Freiwillige Feuerwehr Horn-Bad Meinberg

Ein Schwerverletzter schwebe in Lebensgefahr, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag.

Die Gruppe im Alter von 21 bis 24 Jahren hielt sich den Angaben nach auf dem Balkon im zweiten Stock des Mehrfamilienhauses in Horn-Bad Meinberg auf, als der Holzboden durchbrach.

Die jungen Menschen stürzten im Anschluss durch den Boden des Balkons im ersten Obergeschoss und schlugen auf dem Boden auf.

Starkregen trifft Ostsachsen: Baumarkt in Görlitz unter Wasser
Sachsen Starkregen trifft Ostsachsen: Baumarkt in Görlitz unter Wasser

Vier Menschen wurden am frühen Sonntagmorgen unter den Trümmerteilen eingeklemmt. Eine Person befand sich auf der Höhe des ersten Obergeschosses auf den Resten des Balkons. Feuerwehrleute befreiten sie.

Rettungswagen fuhren sie danach in Kliniken.

Auch eine Drehleiter war im Einsatz gewesen, da sich eine Person in Höhe des ersten Obergeschosses auf Trümmerteilen befand.
Auch eine Drehleiter war im Einsatz gewesen, da sich eine Person in Höhe des ersten Obergeschosses auf Trümmerteilen befand.  © Freiwillige Feuerwehr Horn-Bad Meinberg

Die Feuerwehr war demnach mit etwa 70 Kräften im Einsatz. Warum der Balkon einstürzte, war zunächst unklar.

Titelfoto: Freiwillige Feuerwehr/Horn-Bad Meinberg/dpa

Mehr zum Thema Unfall: