Beifahrerin verletzt: 35-Jähriger rauscht betrunken auf Verkehrsinsel

Halle (Saale) - Diese Spritztour hätte er sich besser sparen sollen.

Beamte der Polizei entzogen dem Mann den Führerschein. (Symbolbild)
Beamte der Polizei entzogen dem Mann den Führerschein. (Symbolbild)  © Jaromír Chalabala/123RF

In Halle hat am frühen Sonntagmorgen ein 35-Jähriger einen heftigen Unfall gebaut und dabei seine Beifahrerin verletzt.

Wie die Polizei mitteilte, war der Mann gegen 4.45 Uhr auf eine Verkehrsinsel im Bereich der Leipziger Chaussee gefahren. Bei der Kollision sollen sowohl eine Ampel als auch ein Verkehrsschild beschädigt worden sein.

Die Beifahrerin erlitt bei dem Crash glücklicherweise nur leichte Verletzungen.

Lkw fährt über rote Ampel: 40-Jähriger schwer verletzt!
Unfall Lkw fährt über rote Ampel: 40-Jähriger schwer verletzt!

Während der Unfallaufnahme bemerkte die Polizei, dass der Mann unter dem Einfluss von Alkohol stand. Ein Atemtest ergab einen Wert von 1,5 Promille.

Nachdem in einer Klinik eine Blutentnahme erfolgt war, entzogen die Beamten dem Mann den Führerschein.

Weil die Leipziger Chaussee im Zuge der Unfallaufnahme gesperrt werden musste, kam es vorübergehend zu Verkehrsbeeinträchtigungen.

Das Auto des 35-Jährigen musste abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden konnte zunächst nicht beziffert werden.

Titelfoto: Jaromír Chalabala/123RF

Mehr zum Thema Unfall: