Beim Abbiegen übersehen: Vier Menschen nach Autounfall verletzt

Wermelskirchen/Rheinisch-Bergischer Kreis - In Wermelskirchen sind vier Menschen bei einem Autounfall verletzt worden.

In Wermelskirchen (Rheinisch-Bergischer Kreis) sind am Montagabend vier Menschen bei einem Verkehrsunfall verletzt worden.
In Wermelskirchen (Rheinisch-Bergischer Kreis) sind am Montagabend vier Menschen bei einem Verkehrsunfall verletzt worden.  © Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

Laut Polizei war ein 20-jähriger VW-Fahrer in Begleitung einer Beifahrerin (20) am Montagabend auf der Berliner Straße Ecke Wirtsmühler Straße in Wermelskirchen unterwegs gewesen.

An einer Einmündung wollte er gegen 18.20 Uhr nach rechts in die Berliner Straße einbiegen, wobei der junge Mann eine von links kommende Ford-Fahrerin (50) übersah, die ebenfalls einen weiteren Insassen (40) an Bord gehabt hatte.

Die beiden Autos prallten zusammen, wobei die 50-Jährige schwere Verletzungen erlitt. Die übrigen Beteiligten verletzten sich leicht. Alle seien in ein nahegelegenes Krankenhaus gekommen, wie es hieß.

Pandemie vorbei? Spahn für Ende des Corona-Notstands
Gesundheitspolitik Pandemie vorbei? Spahn für Ende des Corona-Notstands

Feuerwehrleute reinigten im Anschluss die Fahrbahn, während die demolierten Autos abgeschleppt wurden.


"Der Gesamtschaden des Verkehrsunfalls wird auf circa 10.000 Euro geschätzt", erklärte ein Sprecher.

Titelfoto: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

Mehr zum Thema Unfall: